Franz Hackl jun. 
wird Geschäftsführer

Mit Elan, neuen Visionen und einem großen 
Fest geht es gemeinsam in die Zukunft.

Veränderungen prägen die Tischlerei Hackl seit ihrer Gründung vor fast 40 Jahren. Die Arbeitswelt ist im Wandel und es gilt, sich laufend auf neue Herausforderungen einzustellen. Umso erfreulicher ist es für Franz Hackl, dass sein Sohn, welcher bereits seit vielen Jahren aus dem Tagesgeschäft des Betriebes nicht mehr wegzudenken ist, nun ebenfalls offiziell als Geschäftsführer der Tischlerei Hackl auftritt. Die Zuständigkeiten sind klar aufgeteilt und so gehen die beiden Geschäftsführer mit voller Motivation und Tatendrang gemeinsam in die Zukunft.

Wie in der Tischlerei Hackl üblich, wurde ein solcher Meilenstein nicht einfach nebenbei an die Mitarbeiter kommuniziert, sondern im Rahmen eines großen Festes richtig gefeiert! Alle Mitarbeiter waren in die Vorbereitungen eingebunden, schließlich verbringen viele von ihnen schon ihr ganzes Arbeitsleben im Betrieb und bilden somit den Kern der großen „Tischlerei Hackl-Familie“. Sie alle lauschten beim Fest den Worten und Visionen von Franz Hackl jun., dessen klares Ziel es ist, die Tischlerei auch in Zukunft so erfolgreich zu führen, wie es schon sein Vater und Großvater vor ihm gemacht haben.

Mit seiner Bestellung zum Geschäftsführer gibt er den Mitarbeitern das klare Versprechen, auch in Zukunft krisensichere Arbeitsplätze zu bieten und vermittelt so der Belegschaft das Gefühl, in guten Händen zu sein. So war es in der Tischlerei Hackl schon immer und so wird es auch in Zukunft sein – für Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten!