Aus der Lehrlingsakademie 
wurde die Hackl Zukunftsakademie

Franz Hackl jun führt die Ideen seines Vaters in diesem Bereich weiter und passt sie dem aktuellen Zeitgeist an: „Aus dem spannenden Projekt Hackl Lehrlingsakademie ist die Hackl Zukunftsakademie entstanden. Mein Vater gründete die Hackl Lehrlingsakademie im Jahr 2009, durch sie wuchsen in unserem Betrieb zahlreiche junge und motivierte TischlerInnen heran.“
Was sich so positiv entwickelt hat, soll man nicht aufgeben! Um den jungen TischlerInnen weiterhin eine zusätzliche Möglichkeit der Weiterbildung zu garantieren und eine Situation zu schaffen, in der sie ihr Wissen an die Lehrlinge weitergeben können, wurde im Frühjahr 2017 die Hackl Zukunftsakademie gegründet.

Workshop gemeinsam kochen
Eine spannende Aufgabe gab es bei der letzten Zukunftsakademie zu lösen. Ziel des Workshops war es, mit einem kleinen Budget ein Essen für 10 Personen zu planen und zu kochen. Dadurch sollten die Teilnehmer ein Gefühl dafür bekommen, dass man auch mit geringen Mitteln ein gutes Ergebnis erzielen kann und darauf achten sollte, Ressourcen nicht zu vergeuden. Die Übung kann man als gelungen bezeichnen - es machte allen sehr viel Spaß und schmeckte ausgezeichnet.




EIGENINITIATIVE MIT HERZ
„In der Tischlerei Hackl werden Geschäftsbeziehungen über das normale Maß hinaus gelebt!“ Diese Aussage bestätigte die Belegschaft in eindrucksvoller Art und Weise, als sie über den intensiven Geschäftskontakt zur Firma Wohnbau 2000 auf das Schicksal des schwerkranken Fran Billic aufmerksam wurde. Der Neffe eines Wohnbau 2000 Mitarbeiters braucht dringend eine teure medizinische Behandlung, die Belegschaft der Firma Hackl sammelte in Eigeninitiative 557€ für die Behandlungskosten. Die Firmenleitung erfuhr erst kurz vor der Übergabe von dieser „Geheimaktion“, zeigte sich stolz auf seine Mitarbeiter und rundete den Betrag auf eine Summe von 750€ auf!

Wir gratulieren
Martin Temesvari
Sie ist der jüngste Star der Hackl Belegschaft! Marie, die Tochter von Martin Temesvari, wurde bereits 2Wochen nach ihrer Geburt mit einem großen Fest in der Firma gefeiert. Sie genoss den Rummel um ihre Person sichtlich.

NEU IM TEAM
Michael Schäffer
Michael Schäffer hat trotz seines jungendlichen Alters schon viele Jahre Tischlerhandwerks-Erfahrung und wird uns in Zukunft mit seinem Fachwissen als Projektbetreuer im Bereich der Möbel-Arbeitsvorbereitung unterstützen! 

Stefan Kleinhagauer
Tolles Know-how im Bereich Fenster und Türen, gepaart mit dem Ehrgeiz, das Unmöglich möglich zu machen, zeichnen Stefan Kleinhagauer aus! Er wird als Projektbetreuer in den Bereichen Türen und Objekte unser Motto „Geht nicht, gibt’s nicht“ mittragen und die Kundenwünsche umsetzen!